Betreuungsgeld Bremen

Das Betreuungsgeld Bremen und Bremerhaven kann genauso wie in allen anderen Bundesländern in Deutschland beantragt werden. Die zuständige Stelle und den Antrag zum downloaden können Sie hier finden. Weitere Informationen zum Betreuungsgeld können Sie weiter unten finden.

 

 

Betreuungsgeld Bremen

Betreuungsgeld Bremen Antrag

Hier finden Sie alle wichtigen Formulare für das Betreuungsgeld in Bremen und Bremerhaven zum downloaden.

pdficon_large  Betreuungsgeld Antrag Bremen

pdficon_large  Infoblatt Bremen

pdficon_large  Betreuungsgeld Antrag Bremerhaven

pdficon_large  Infoblatt Bremerhaven

Antragsstelle

Für Bremen:

Elterngeldstelle, Amt für Soziale Dienste,
Sozialzentrum Mitte/östl. Vorstadt/Findorff
Hans-Böckler-Straße  9
28217  Bremen
Telefon: 0421 / 361 94300
Fax: 0421 / 361 94305

Für Bremerhaven:

Amt für Familie und Jugend
Hinrich Schmalfeldt Str. (Stadthaus 2)
27576 Bremerhaven
Tel.: 0471 / 590 2123
Fax: 0471 / 590 2536

Weitere Informationen finden Sie beim offiziellen Stadtportal von Bremen und beim Stadtportal von Bremerhaven.

Hinweise

Über das Betreuungsgeld

Das Betreuungsgeld ist eine Dienstleistung, welche vom Staat ausgeht.Dies hat zu bedeuten, dass sie in ganz Deutschland in Anspruch genommen werden kann.Das Betreuungsgeld ist für Eltern gedacht, die ihr Kind selber erziehen wollen, anstatt dieses in einer Kinderstätte abzugeben. Dieses Vorhaben ist natürlich mit einem Budget verbunden, welches die Erziehung im eigenen Heim ermöglicht. Die Leistung des Betreuungsgeldes soll diesen Prozess vereinfachen und den Eltern unter die Arme greifen.

Am 1. August 2014 stieg die Höhe des Betreuungsgeldbetrags auf 150 Euro im Monat an. Davor lag die Leistung bei monatlichen 100 Euro. Weitere 15 Euro können beansprucht werden, sobald das Geld in die Bildung oder die Altersvorsorge des Kindes fließt.

Um einen Antrag für Betreuungsgeld in Bremen zu stellen, sollte eine Vorlage verwendet werden, in welche daraufhin die persönlichen Daten angegeben werden müssen. Zuallererst müssen die Namen der zu betreuenden Kinder im Antrag hinterlassen werden. Darauf folgt die Angabe der Daten des Antragstellers oder der Antragstellerin. In den weiteren Schritten folgen Angaben zum Kindesverhältnis sowie die Festlegung des Bezugszeitraumes. Dabei ist zu beachten, dass das Betreuungsgeld auch beantragt werden kann, wenn das Elterngeld vor dem 15. Lebensmonat aufgebraucht wurde. Jedoch beschränkt sich die Bezugsdauer auf maximal 22 Monate.

Im nächsten Teil der Vorlage müssen Angaben zur Betreuung und Erziehung in einem Haushalt getätigt werden. Nach der Inanspruchnahme einer Kinderbetreuung und der Erklärung zur Einkommensgrenze folgen notwendige Daten zur Beschäftigung, zum Wohnsitz, zur Staatsangehörigkeit, zur Bankverbindung und ebenso zu ähnlichen Leistungen, welche parallel bezogen werden. Zum Schluss werden Hinweise aufgelistet und es folgt die Unterschrift des Antragstellers oder der Antragstellerin.

Bildquelle:
Bild oben: © panthermedia.net / Robert Biedermann

Betreuungsgeld Rheinland-Pfalz

Das Betreuungsgeld Rheinland-Pfalz wird bei den eigens dafür eingerichteten Betreuungsgeldstellen schriftlich beantragt.

Diese finden Sie in den Jugendämtern der jeweiligen Kreis- und Stadtverwaltungen.

Da Rheinland-Pfalz nach eigenen Angaben, entgegen der meisten anderen Bundesländer, keine Statistik bezüglich des Betreuungsgeldes führt, kann der tatsächliche Erfolg dieser Maßnahme leider nicht ermittelt werden.
Continue Reading

Betreuungsgeld Sachsen-Anhalt

Das Betreuungsgeld Sachsen-Anhalt bisher selten beantragt worden. Vom 01.08.2013 bis 31.07.2014 wurden nur 1114 Anträge gestellt. Obwohl im gleichen Zeitraum etwa 30.000 Kinder in einer Kita oder von einer Tagesmutter betreut wurden.

Der Grund dafür dürfte im recht guten außer-familiären Betreuungsangebot für Kinder in Sachsen-Anhalt liegen. Vielleicht haben aber, trotz entsprechender Aufklärung, noch immer nicht alle Berechtigten das Betreuungsgeld beantragt. Für die Bewilligung des Betreuungsgeldes sind in Sachsen-Anhalt die Elterngeldstellen der Landkreise und kreisfreien Städte zuständig.  Continue Reading

Betreuungsgeld Niedersachsen

Um das Betreuungsgeld Niedersachsen zu erhalten, müssen die Eltern bei den Betreuungsgeldstellen der kreisfreien Städte, der Region Hannover oder den Landkreisen ihren Antrag stellen. Dies ist auch in einigen kreisangehörigen Städten möglich.

Für Fragen oder Beschwerden steht das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration zur Verfügung. Continue Reading

1 2 3 4